Wir machen Programm…auch in 2020

  • 13.Februar

    Zum dreizehnten Male findet das Weinseminar statt.
    Es widmet sich „Frankreich und seiner grössten Weinregion“.
    Das Languedoc in rot, weiß und rose“

  • März

    Kenntnisse und Überlegungen zum derzeitigen deutsch-französischen Verhältnis. Ein Gespräch mit Michaela Wiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Paris

  • 6.März

    Wir lieben Chansons:
    „Es war einmal ein schwarzes Klavier“ ist der Titel für einen Chansonabend mit Catherine Le Ray, Paris

  • 28.April-19.Juni

    “Blickwinkel“:

    Eine Ausstellung französischer Künstler in Dresden im Rahmen eines deutsch-französischen Kunstaustauschs. Die Präsentation deutscher Künstler in Frankreich findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

  • 28.-29. Juni

    Die Opernfahrt nach Paris:

    „Le bourgeois gentilhomme“ mit dem Text von Moliere und der Musik von Lully .Das Opernerlebnis „comme il faut“ in der Opera comique.

  • Ende Juni

    Das Sommerfest im Garten des Institut Francais
    „Beethoven zu Besuch bei den Franzosen“

  • Sommer/Herbst

    Unsere politische Aktivität: wir aktualisieren unsere „Demarche pour l Europe-eine Demarche Kölner Bürger“ den derzeitigen politischen deutsch-französischen Gegebenheiten entsprechend. Für unterstützende Mithilfe sind wir dankbar.

  • Mitte Oktober

    „Napoleon III“

    Der unbekannte Kaiser-Versuch einer Ehrenrettung-Ein kulturhistorischer Vortrag von Alban de Lausun

  • 19.November

    Die Politische Soiree:

    Vier entscheidende Jahre der französisch-deutschen Annäherung 1858-1962.
    Ein Gespräch mit Zeitzeugen und Vertretern einer jungen Generation.

 

Programm-und Datenänderungen seien erlaubt. Ebenso zusätzliche Aktivitäten.